Gold und Silber als Geld und möglicher
Inflationsschutz

 

Gold und Silber

Gold und Silber in Zeiten der Finanzkrise

Kurs Gold Unze in Euro Kurs Gold Unze in USD
Gold Preis Unze in Euro Gold Preis Unze in USD
Kurs Silber Unze in Euro Kurs Silber Unze in USD
Silber Preis Unze in Euro Silber Preis Unze in USD
 
Waren das noch Zeiten, als Silber bei 5 US-Dollar und Gold bei 400 US-Dollar im Jahre 2002 lagen. Alle Welt interessierte sich für die Anlage in Aktien und kaum jemand für die Geldanlage in Edelmetalle, wie Gold oder Silber. Wer seid damals dabei ist, kann sich über stattliche Gewinne erfreuen. Wer nicht dabei war, wird sich möglicherweise erst seid ein paar Wochen oder Monaten mit dem Goldpreis oder Silberpreis beschäftigt haben.

Seid dem Jahre 2010, so liest man, wechseln immer mehr weltweite Zentralbanken von der Verkäuferseite auf die Käuferseite im Goldmarkt. Das muß Gründe haben. Vor dem Jahre 2010 wurde jährlich Tonnenweise Gold in dem Markt von den Zentralbanken, laut einem Goldabkommen, verkauft. Diese Methodik änderte sich im Jahre 2010, als Zentralbanken begannen, Ihre Goldbestände wieder aufzubauen bzw kaum Gold, was im Bestand war, mehr an den freien Markt zu geben.

Der Silbermarkt ist für Zentralbanken unbedeutend, so dass die Banken kaum Silber lagern. Der physische Silbermarkt ist auch zu klein, um große Mengen Geld unterzubringen. Wenn man bedenkt, dass nach verschiedenen Schätzungen noch ca 1 Mrd Oz Silber frei verfügbar sind, so erkennt man, dass der Silbermarkt reicht klein in Relation zum Goldmarkt ist

In Zeiten der Finankrise werden auch immer mehr und mehr Interessenten und Investoren auf Gold und Silber aufmerksam. Die Inflation, also Geldentwertung, schreitet stetig in kleinen Schritten voran und nagt leise am Geldbeutel. Viele Edelmetallinvestoren fragen sich daher, ob es Sinn man Gold und Silber zu kaufen. Den richtigen Einstiegszeitpunkt findet man sowieso nicht, daher sollte man, falls man sich für Gold und Silber interessiert, beginnen physisch Edelmetalle zu kaufen.

Silber kaufen und Gold kaufen, kann man in Form von Münzen und Barren verschiedener Hersteller. Dabei genügt eine Recherche in Ihrem Umkreis, ob ein Händler stationär eine Lokalität besitzt oder Silber und Gold, aber auch Platin und Palladium kann man in vielen Shops online kaufen.

Goldbarren und Goldmünzen sind von der Mehrwertsteuer befreit, so dass Sie bei Händlern oder Banken die Goldbarren und Münzen zu 0% Mwst kaufen können. Außnahmen bilden Münzen und Barren (Sammlerstücke), die vom Goldpreis stark abweichen. Diese werden mit Mehrwertsteuer belegt. Silbermünzen und Silbermünzbarren werden mit 7% (bis Ende 2013) besteuert und Silberbarren mit 19%.

Ob sich ein Goldkauf oder Silberkauf in Zeiten der Finanzkrise und in einem inflationären Umfeld lohnt, entscheiden Sie für sich selbst. Die Vergangenheit hat gezeigt, das Silber einen guten Inflationsschutz bietet und Gold war schon in vergangenen Jahrhunderten Geld, also Tauschmittel und Wertspeicher.